Ich war dann mal weg…

Ich bin jetzt schon seit über einem Monat physisch wieder zurück und kann jetzt sagen, dass ich auch mental wieder in Deutschland angekommen bin.
Die Zeit auf dem Jakobsweg war so unbeschreiblich bereichernd. Ich bin so dankbar – für jeden Moment.

2016-Jetzt geht’s los!

2015 ist nun schon einige Tage Schnee (hahaha) von gestern. Wie jedes Jahr bekommt ihr von mir eine kleine Zusammenfassung vom alten Jahr und meine Wünsche und Vorhaben für das neue Jahr.

Ich habe mir für das Jahr 2015 vorgenommen, mir mal privat etwas zu gönnen und das habe ich getan. Für meine Freundin und mich ging es im Februar/März für knapp 3 Wochen nach Indien und das war ein Erlebnis, das ich nie wieder hergeben möchte. Beruflich hätte ich keine speziellen Wünsche, außer natürlich in dieser Branche zu überleben 😉 Meine Highlights waren in 2015 die vielen bunten Stelzenauftritte, die Vorstellungen im Stein’s Tivoli und natürlich das 5-wöchige Gastspiel in Bad Godesberg. Für jeden einzelnen dieser Jobs bin ich unendlich dankbar.

Für 2016 wünsche ich mir auf jeden Fall mal wieder einen TV-Job. Ich würde sehr gerne noch meine Vorsprechrollen auffrischen und einen Sprecherworkshop absolvieren. Und da ich irgendwie in Umbruchstimmung bin, würde ich gerne einige grundlegende Dinge ändern, aber dazu bald mehr.

Ansonsten bin ich weiterhin fleißig, gebe mein Bestes und lasse mich gerne überraschen, was Herr-oder-Frau-2016 für mich bereit hält.

Danke, an alle, die hinter mir stehen!! Danke, an alle meine tollen Kolleg*innen, mit denen viel gelacht und geweint wurde – danke, dass mich jeder auf seine Art bereichert hat. Und das größte DANKE, geht an meinen Freund, meine Freunde und natürlich an meine liebe Familie- ohne euch wäre das Leben nur halb so schön.

Und jetzt lasst uns das Jahr 2016 rocken! Lasst es noch schöner werden, als 2015 schon war.

Jetzt geht’s los!

Herzliche Grüße, Anika

Danke für eure Post!

Schaut mal was soeben in meinem Briefkasten war:

Vielen Dank, ich freue mich jedes Mal riesig!!! ♥

Fanpost aus Malle!

Wie süß das doch ist, von seinen treusten Anhängern Urlaubspost zu bekommen 😀

Ich bin zurück :)

Wo ich war? – In INDIEN.

Meine Freundin und mich hat es für 2 1/2 Wochen nach Indien verschlagen und wir bereuen keinen einzigen Tag.

Unsere Reise startete in Mumbai, einer sehr lebendigen Stadt voller Abenteuer. Nachdem wir den kleinen Kulturschock überstanden hatten, war Mumbai für uns Leben pur: auf fahrende Züge  (ohne Türen) aufspringen und wieder abspringen, sich durch die scharfen Speisen und den lauten Straßenverkehr als Fußgänger kämpfen, sich an den Müll und den Geruch gewöhnen, sich wie eine Sehenswürdigkeit fühlen (weil wir weiß sind und jeder uns anstarrte oder uns fotografieren wollte), jeden Tag tolle Einheimische kennenlernen, Schleppern versuchen zu entkommen, sich an die ganz anderen Toiletten gewöhnen etc. … Alles war aufregend!!!

 

 

 

 

 

Nach Mumbai ging es nach Goa. Dort entscheideten wir uns für Panjim und Palolem. An diesen Orten war es um einiges ruhiger und es kam so richtiges Urlaubsfeeling auf. Wir nahmen natürlich das originale „Holi“ mit und verbrachten einige entspannende Tage am Strand.

 

 

 

 

 

Unser nächstes Ziel war dann Hampi – ein magischer Ort mit wunderschönen Ruinen, Tempeln und einer Landschaft, die einem den Atem raubt.

 

Zum Schluss ging es zu einem ruhigen Plätzchen in Kochin, wo wir unsere Reise entspannt ausklingen ließen. Dort unternahmen wir unter anderem eine Backwater-Tour.

Unsere Unterkunft war ein Homestay bei einer herzlichen, kleinen Familie. Für die letzte Nacht gönnten wir uns noch ein Luxushotel und dann ging es wieder nach Deutschland.

Ich bin erst 2 Tage in Hessen und mich packt bereits jetzt das Fernweh.

Wir haben so viele schöne und weniger schöne Dinge gesehen und erlebt.  Genau diese Mischung macht die Reise zu einer unvergesslichen Zeit. Für mich gehören diese Wochen zu der schönsten Zeit in meinem Leben.

Und Indien wird mich ganz bestimmt wiedersehen. Versprochen!

Nicht erreichbar!

Ich bin aus privaten Gründen vom 27. Februar bis 18. März nicht erreichbar. Genaueres verrate ich euch dann 😉

Berlinale 2015 – kleiner Bericht

Ich war letzte Woche Montag (09.02.) und Dienstag (10.02.) auf der Berlinale.

Am Montag bin ich gegen Abend angekommen und dann ging es erstmal zum Hotel, indem ich, Dank eines Freundes/Kollegen, übernachten durfte.

Nachdem wir uns etwas rausgeputzt hatten, ging es erstmal ins Kino (natürlich, was sonst!!).

Wir haben uns den Forumsfilm „Madare ghalb atomi“ („Atom Heart Mother“) vom iranischen Regisseur Ali Ahmadzadeh angesehen und wurden nicht enttäuscht. Die darstellerische Leistung war sehr natürlich und überzeugend. Es gab wenig Schnitte und unglaublich schöne Bilder. Ich muss mir den Film allerdings unbedingt nochmal auf Deutsch ansehen 😉

Nach dem Film ging es fast direkt -nach einigen Minuten in der Warteschlange vor der Partylokation- zur Revolver-Party und somit endete der Abend mit einer tollen Party und einer anschließenden Currywurst auf dem Hotelzimmer.

Am Dienstag nahm ich noch eine Podiumsdiskussion mit und ließ den Nachmittag bei einem Plausch mit meiner Agentin ausklingen. Danach ging es endlich mal wieder in meine Heimat…

Mein Fazit: Dank der tollen Begleitung wurde aus einem seriösen Festival eine richtige Sause.

Das war dann auch schon mein kleiner, aber feiner Bericht.

Bis ganz bald meine Lieben!

Fanpost aus Friedrichshafen :)

Wie schön es ist, dass es da draußen Menschen gibt, die ganz fest an mich glauben… Danke Franky :) Antwort ist unterwegs!!

2015- Ich komme!!

So, 2014 hat sich soeben vom Acker gemacht und wie jedes Jahr gibt es eine kleine Zusammenfassung und meine Wünsche für das neue Jahr.Silvester in Wiesbaden

Für das Jahr 2014 hatte ich kein bestimmtes Ziel. Ich wollte nur, dass es beruflich weiterhin so gut läuft und noch einige interessante Kontakte knüpfen. Beides ist eingetroffen. Ich habe wieder viele interessante und liebe Leute kennengelernt und Jobs hatte ich mehr als genug. Neben den ganzen Theatervorstellungen, war ich dieses Jahr auch als Gast bei „Gute Zeiten schlechte Zeiten“ zu sehen und diese Erfahrung war so unvorstellbar wertvoll für mich.

Für 2015 wünsche ich mir, dass ich mir privat etwas gönne. Ich würde gerne ein Reiseziel von meiner Lebens-To-Do-Liste ansteuern. Beruflich bin ich bis September bereits jetzt ganz gut ausgebucht und wünsche mir natürlich, dass auch für Oktober-Dezember noch ein toller Job reinkommt. Und das wird er, da bin ich mir sicher! Ansonsten bin ich vollkommen zufrieden und mit den besten Menschen umgeben, die man sich wünschen kann.

Ich wünsche euch von Herzen ein frohes und vor allem gesundes, neues Jahr 2015. Ich freue mich über jeden, der mich weiterhin auf meinem Weg begleitet.

Herzliche Grüße, Anika

Ihr versüßt mir mein Leben!

Gestern bekam iDanke!ch neue Fanpost von meiner Agentin zugeschickt. Sie ist noch sehr überschaubar, aber mein ganzer Stolz!! Diesmal hat mir die treue „Jena-Famile“, die mir meinen ersten wunderschönen Fanbrief geschrieben hat, sogar eine Postkarte aus Sardinien geschickt. Wirklich crazy, aber total toll!!!

Dankeschön!